StartseiteMagazinHöhere Conversion Rates mit einem One-Page-Checkout

Höhere Conversion Rates mit einem One-Page-Checkout

Inhalt des Artikels

Zu viele Kund:innen verlassen die Seite, bevor sie ihre Bestellung abgeschlossen haben. Eine Herausforderung, vor der auch das Händlerportal unseres Kunden Kalkhoff in Deutschland stand.

Der aktuelle Checkout Prozess benötigte 6–7 Klicks bis zur erfolgreichen Bestellung, was definitiv zu lang dauerte für die vergleichsweise geringe Menge abgefragter Daten. Der vorhandene Multi-Step Checkout wurde daher durch einen One-Page Checkout ersetzt, der alle relevanten Informationen direkt auf einer einzigen Seite anzeigt. Dies kürzte den Bestellprozess erheblich ab und steigerte somit auch die Conversion Rate des Händlerportals, da nun potenzielle Käufer:innen in weniger Klicks zum Abschließen der Bestellung gelangen können.

Vorteile des One-Page Checkouts

Schnellere Bestellung

Kund:innen benötigen bei einem One-Page Checkout weniger Klicks, um Bestellungen abzuschließen, da sich der gesamte Bestellprozess auf einer einzigen Seite befindet.

Vereinfachte Navigation

Durch Pop-up-Fenster lassen sich in wenigen Klicks umfangreiche Änderungen an der Bestellung tätigen, ohne hierbei den One-Page Checkout verlassen zu müssen.

Gesteigerte Conversion

Da Kund:innen direkt zum Ende des Bestellvorgangs gelangen, ohne sich hierbei durch mehrere Prozessschritte klicken zu müssen, besteht eine höhere Chance, dass auch alle Kund:innen die Bestellung abschließen, bevor die Website wieder verlassen wird.

Warum ein One-Page Checkout fürs Händlerportal?

Händler:innen speichern im Händlerportal die meisten persönlichen Informationen bereits in ihren Nutzerkonten und müssen diese nicht bei jeder Bestellung erneut eingeben. Bei einem Multi-Step Bestellprozess würden Händler:innen deshalb wertvolle Klicks verschwenden, um sich durch bereits ausgefüllte Seiten einer ausführlichen Datenabfrage zu bewegen. Ein One-Page Checkout kann daher von den Nutzerkonten im Händlerportal profitieren und mit den bereits angelegten Informationen den gesamten Bestellvorgang erheblich abkürzen.

Trotzdem behalten die Händler:innen sämtliche Möglichkeiten ihre angegebenen Informationen während der Bestellung doch noch zu ändern, falls dies nötig sein sollte. Durch Pop-up-Fenster bleibt hierbei stets der Überblick erhalten, da der One-Pager des Checkouts nie verlassen werden muss. Diese Übersicht ist speziell im Händlerportal von Kalkhoff nötig, da die Bestellungen von Händler:innen teilweise sehr umfangreich ausfallen können und eventuell während des Bestellens noch Änderungen bezüglich der gewünschten Ware vorgenommen werden müssen. Sich hierbei nicht durch mehrere Teilschritte einer bereits abgeschlossenen Datenabfrage bewegen zu müssen, spart Händler:innen im Händlerportal wertvolle Zeit und steigert dadurch die Häufigkeit erfolgreicher Bestellabschlüsse.

Optimierte Conversion Rate durch weniger Klicks in der Bestellung

Mit nur drei Klicks lässt sich nun eine Bestellung durch den One-Page Checkout im Händlerportal von Kalkhoff abschließen. Durch den Umstieg von einem Multi-Step Checkout konnte die nötige Klickzahl daher halbiert werden, wodurch weniger Kund:innen den Shop verlassen, ohne vorher den Kauf abzuschließen. Da die meisten Daten bereits im Account der Händler:innen hinterlegt sind können die jeweiligen Eingabefelder komprimiert und weniger kleinteilig dargestellt werden. Dies steigert folgend auch die Conversion Rate des Händlerportals, das von der geringen Anzahl an nötigen Eingabefeldern profitieren kann.

Dennoch werden auch weiterhin Multi-Step Prozesse für komplexe Datenabfragen im Händlerportal genutzt, um beispielsweise ausführlichere Formulare des Customer-Services zu vereinfachen. Besonders bei weniger als vier nötigen Eingabefeldern können One-Page Checkouts jedoch die Benutzerfreundlichkeit und damit auch die Conversion steigern.

Verwendete Technologien

Autor dieses Artikels

Du brauchst mehr Infos zu diesem Thema?

Wir beraten dich gerne zur Umsetzbarkeit und den individuellen Anforderungen bei deinem Unternehmen.